SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus in Teisnach

Arbeitsgemeinschaften

Teisnach: Ein straffes Tagesprogramm mit vielen Informationen absolvierte die Delegation der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus in Teisnach. Nachmittags stand für die Besucher, die aus ganz Niederbayern angereist kamen, ein Besuch bei der Teisnacher Traditionsfabrik Pfleiderer auf dem Zeitplan und anschließend nutzte man die Gelegenheit, den Teisnacher Technologiecampus kennenzulernen.

„In der Zeitung liest man ja so viel, aber die Realität ist viel beeindruckender, als alle Berichte“, fasste die stellvertretende Landes- und Bezirksvorsitzende Gerlinde Saller aus Passau die Eindrücke der Besucher zusammen. Bürgermeisterin Rita Röhrl begrüßte die Gäste im FH-Gebäude und Prof. Rolf Rascher erläuterte die Arbeiten und Zielsetzungen der Arbeit der Hochschule in Teisnach bei einem Rundgang durch den Labortrakt. Er sparte dabei auch nicht mit Lob an die Gemeinde Teisnach, „die uns mit diesem Gebäude hervorragende Bedingungen für unsere Arbeit geschaffen hat, das kann man nicht oft genug betonen“. Dass diese Arbeit bereits nach nur eineinhalb Jahren mehr als erfolgreich ist, belegten die Namen der Projektpartner und die Summen der mit diesen Partnern abgewickelten Projekte mit dem Technologietransferzentrum in Teisnach. Der Bayerische Wald zeige hier ein ganz anderes Gesicht, als allgemein mit diesem Gebiet verbunden wird, so Gerlinde Saller. Einig waren sich die Besucher, dass sich die Fahrt nach Teisnach auf jeden Fall gelohnt hat „wir haben zuhause jetzt viel zu erzählen“.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001047152 -

Counter

Besucher:1047153
Heute:3
Online:1