Neuwahlen beim Unterbezirk Passau der AG 60plus

Arbeitsgemeinschaften

26.03.2011

Gerlinde Saller wird erneut zur Vorsitzenden gewählt.

Am 03.03.2011 fand die Jahreshauptversammlung der AG 60plus UB Passau mit Neuwahlen im Gasthaus Auer in Heining statt.
Bei der sehr gut besuchten Versammlung waren neben vielen Gästen 54 stimmberechtigte Mitglieder der AG 60plus anwesend.
Als besondere Gäste begrüßte die Vorsitzende Gerlinde Saller die Bezirksvorsitzende der AG 60plus für den Bezirk Niederbayern Bruni Irber, die Vorsitzende der Jusos Katja Raitmeier und Christian Flisek, Vorsitzender des UB Passau.

Nachdem Gerlinde Saller ihren Rechenschaftsbericht abgegeben hatte, meldeten sich die Ehrengäste mit ihren Grußbotschaften zu Wort.
Bruni Irber gab einen kurzen Einblick in die Arbeit der AG 60plus und ging dabei auf das Problem der Rente mit 67 ein. Weiter führte sie aus, dass es eine vordringliche Aufgabe der Partei sei, für eine Einführung von Mindestlöhnen zu kämpfen.
Die Vertreterin der Jusos, Katja Raitmeier, stellte in ihrem Grußwort die gute Zusammenarbeit zwischen den Generationen heraus und wünschte sich, dass es auch in der Zukunft so bleibt.
Christian Flisek ging in seinem Vortrag auch auf die Vorfälle im Zusammenhang mit dem Rücktritt des Verteidigungsministers zu Guttenberg ein und führte aus ,dass die Bundesregierung in dieser Affäre durch ihr Verhalten der Glaubwürdigkeit in der Politik einen Bärendienst erwiesen hat.
Alle Redner machten den anwesenden Genossinnen und Genossen Mut und forderten sie auf, für die Politik der SPD offensiv einzutreten.
Vor der Wahl dankte der stellvertretene Vorsitzende der AG 60plus UB Passau Uwe Brandes Gerlinde Saller für ihre in den vergangenen 2 Jahren geleistete Arbeit. Er wies auf den unermüdlichen Einsatz hin, den sie immer zeigt, obwohl es ihr nicht immer leicht fällt. In diesem Zusammenhang wünschte ihr Stellvertreter Uwe Brandes ihr für einen bevorstehenden Klinikaufenthalt im Namen der gesamten Versammlung alles Gute und erfolgreiche Rehabilitation . Da Gerlinde Saller neben ihrer vielen Arbeit auch noch gerne liest, wurde ihr eine Tasche mit „Lesefutter“ überreicht.

Die Wahlen, die unter Leitung von Christian Flisek ohne Zwischenfälle und reibungslos verliefen, ergaben folgende Ergebnisse:

Vorsitzende: Gerlinde Saller;
Stellvertreter: Uwe Brandes und Heinrich Fesl;
Schriftführer: Ernst Baierl;
Beisitzer: Renate Both, Renate Brandes, Maria Eckinger, Konrad Fehrer, Kurt Gerstl, Karl-Heinz Geyer, Georg Höchbauer, Josef Kohlbauer, Johann Konik, Franz Mitterer, Ludwig Pauli, Alois Probst, Johann Rauscher sen., Edwin Resch, Hildegard Scholand, Gerd Schulz, Erich Wagner, Dr. Waltraut Weigel, Christa Winter und Günther Witte.
Delegierte zur Landeskonferenz sind: Gerlinde Saller, Heinrich Fesl und Uwe Brandes.

Für den Bericht: Uwe Brandes

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 787926 -

Counter

Besucher:787927
Heute:53
Online:2